Kategorien &
Plattformen
Trauer um Klaus Blessing
Trauer um Klaus Blessing
© Joachim Sattler

Trauer um Klaus Blessing

Klaus Blessing ist am 14.März verstorben
© Joachim Sattler

Klaus Blessing ist am 3. Januar 1938 geboren. Und war seit dem 8. Juli 1964 DJK Mitglied in Frankfurt-Griesheim.

am 14. 3. 2018 ist Klaus Blessing im Alter von 80 Jahren in Frankfurt verstorben.

Bei der DJK Griesheim war er Jugendleiter und Vorsitzender.  Häufig war er bei den Diözesantagungen aktiv.

Zehnmal wurde unter seiner Leitung das Rebstock-Sportfest für behinderte und nichtbehinderte Menschen durchgeführt. Eine frühe „inklusive Veranstaltung“ zu einer Zeit als dieser Begriff noch nicht geprägt war.

Weltweit war er mit seiner „Initiative zur Selbsthilfe“ aktiv um Spiel- und Sportprojekte zu bauen. Unter anderem auch im Namen des DJK Verbandes in Kumbo/Kamerun. Hier baute er mit regionalen Helfern u.a. einen Sportplatz.

Bis ins hohe Alter war Klaus Blessing ehrenamtlich tätig, zuletzt noch in der Flüchtlingshilfe im Stadtteil.


Für seine ehrenamtliche Tätigkeit und auch sein Wirken weit über den DJK-Verband hinaus erhielt Klaus Blessing zahlreiche Ehrungen.

Der DJK Diözesanverband zeichnete ihn zuletzt 2011 mit dem Carl-Mosterz-Relief aus. Vom DJK Bundesverband wurde ihm 2016 die „Medaille der Werte“, im Rahmen der „Rio-bewegt-uns“ Kampagne, überreicht.

Klaus Blessing hinterlässt im DJK Verband eine große Lücke. Wir sind ihm sehr dankbar, für seine stets freundliche Art, seine Unterstützung die er uns im DJK-Verband war, sein  Tätigkeit als Ehrenamtlicher im Verband und als Botschafter des fairen Sportes weltweit.

Die Familie hat mitgeteilt, dass das Requiem für Klaus Blessing am 20. März 2018 um 9:00 Uhr in der Kirche St. Hedwig ( Elsterstraße 18 ) in Frankfurt-Griesheim stattfindet. Die Beisetzung erfolgt dann um 11:15 Uhr am Friedhof Waldschulstraße.

Für den DJK Diözesanverband Limburg

Dieter Euler

Vorsitzender